29.06.2017

von JD-B° RB

Feriencamp für künftige Computer-Spezialisten

Computer-Kids können ihrer Leidenschaft bei Ferienfreizeiten frönen

Der Erfolg der Camps spricht für sich: 60 Prozent der Teilnehmer waren im Vorjahr auch schon dabei

Am Umgang mit dem Computer haben Kinder und Jugendliche meist nur in ihrer Freizeit Spaß - den Informatikunterricht in der Schule finden sie eher langweilig. In speziellen Ferienlagern aber können sie zusammen mit anderen IT-affinen Kids ihre Leidenschaft ausleben: Unter der fachkundigen Anleitung ausgebildeter Informatiker und Pädagogen dürfen sie in kleinen Gruppen Spiele und Apps selbst programmieren.

Neuer Standort im Harz

ComputerCamp ist das führende Tech-Ferienlager im deutschsprachigen Raum. Die Kurse sind auf technikaffine Jugendliche von zehn bis 17 Jahren ausgelegt und umfassen eine Vielzahl an Themen wie Programmierung, App- und Spiele-Entwicklung sowie Webdesign oder YouTube. Das Camp beinhaltet Unterbringung, individuelle IT-Trainings und viele Freizeit-Aktivitäten. Ein Betreuer kümmert sich jeweils um acht Teilnehmer.

Mit dem Haus Berlin in Hohegeiß im Harz hat der Anbieter nun einen neuen, verkehrstechnisch gut erreichbaren Standort im Südosten von Niedersachen eröffnet. Er kommt insbesondere den Ferienzeiten der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Bremen und Niedersachsen entgegen und ist aus diesen Bundesländern gut erreichbar. Die Kurse 2017 im Harz werden vom 2. Juli bis zum 15. Juli angeboten. Alle Informationen zu den Terminen und weiteren Standorten gibt es unter www.computercamp.de.

Computer-Kurse und Freizeitprogramm

Das Landheim in Hohegeiß im Harz (www.hausberlin-harz.de) besitzt weitläufige Außenanlagen mit einem Fußballrasen, einer Grillhütte, einer Sporthalle, einem Tischtennisraum und einem eigenen Schwimmbad. "In unseren Camps wollen wir nicht nur spannende Computer-Kurse zur Verfügung stellen, sondern auch ein spaßiges Rahmenprogramm an sportlichen Aktivitäten anbieten", so leitender Geschäftsführer Christian Gerstgrasser. Wer mit dem Zug anreist, wird im Übrigen vom Bahnhof in Walkenried abgeholt und wieder hingebracht. Die beiden anderen Standorte befinden sich in Föckinghausen im Sauerland sowie in Wald am Arlberg in Österreich.

Passend zum Thema

Supercomputer sollen Ärzte unterstützen

Stiftung Warentest. Film-Fakes auf Amazon: Zu schön, um wahr zu sein

Schutztaschen verbinden Funktionalität mit modernem Design in Trendfarben

Mehr aus der Rubrik

Damit ein Smartphone-Hersteller weiterhin den Markt dominieren kann, ist nur eines wirklich gefragt: Innovationen und Neuerungen!

Der Schreibtisch ist voll, aber die Augen fallen immer wieder zu – fast jeder zweite Deutsche klagt über allgemeine Müdigkeit am Arbeitsplatz

Job/Karriere: CAD-Experten sind in Produktdesign und Herstellung unentbehrlich

Teilen: